< Montfort Junior Trophy 2019
28.05.2019 21:19 Alter: 20 days
Kategorie: news_alle

YCL gewinnt zum vierten Mal die Team Trophy bei der Internationalen Bodenseewoche


Bild v l n rechts: Erich Buck, SY Mirage; Dieter Dr. Kurz, SY Shooting Star; Martin Handel, SY Lady Like

YCL gewinnt zum vierten Mal die Team Trophy bei der Internationalen Bodenseewoche vom 23. bis 26. Mai 2019 und erlangt weitere sehr gute Platzierungen // doch es geht nicht nur ums Segeln 

Bodenseewoche heißt nicht nur Segeln. Die erstmals 1909 veranstaltete Segelwoche ist Wassersport pur mit spektakulären Wasserskivorführungen, Ruderregatten und weiteren Wassersportveranstaltung mit Ausstellern, Meile und Riesenrad und mehr. In den vergangenen Tagen wurde sogar die Kieler Woche übertroffen. Die Yacht titelte 1952 die Bodenseewoche als die „bedeutendste europäische Wassersportveranstaltung“.  

Team Trophy 

Die 2011 zum 100-jährigen Jubiläum des Bodensee-Segler-Verband (#BSVb) gestiftete Trophäe konnte der YCL nach 2013, 2016 und 2017 vergangenes Wochenende nun erneut gewinnen. Gewertet werden für die Schale aus Zinn vereinfacht ausgedrückt die Endplatzierungen eines Dreier-Teams desselben BSVb-Clubs aus drei unterschiedlichen Klassen einer Wettfahrtserie.

Für den Yacht Club starteten die Steuerleute mit ihren jeweiligen Teams: 

Erich Buck, 1. Platz Lacustre, Mirage 

Dr. Dieter Kurz, 1. Platz ORC 1, Shooting Star, J/V 38 ONE OFF 

Martin Handel, 3. Platz ORC Sportboote, Lady Like, J/70 

Weitere sehr gute Platzierungen mit Team: 

Andreas Jetzer, 1. ORC Sportboote, Mezzanotte, Esse 850 

Dr. Wolfgang Palm, 2. Platz ORC 1, Wild Lady, Wilke 49 

Jo Schwarz, 2. ORC Sportboote, Bloodhound, Melges 24 

Manchmal auch warten auf Wind – wir wissen ja bei der Bodenseewoche geht es nicht nur um Segeln 

Von minus 1 bis plus 4 Beaufort war alles dabei. Man fragt sich: „Gibt es Minuswind?“. Ja den gibt es. In Konstanz gibt es das, die Rheinströmung beeinflusst die Taktik im Trichter ungemein. Auch diese Herausforderung will man mit Begeisterung annehmen, ist es so doch viel interessanter. 

Die unterschiedlichen und wechselnden Windsysteme verlangten zudem viel Durchhaltevermögen und Anpassung - nicht nur zwischen den Wettfahrten. Es wurden nicht auf allen Bahnen fünf Wettfahrten erzielt, immer wieder musste die Wettfahrtleitung abschießen oder verkürzen. 

Vielleicht hätte die eine oder andere Verkürzung oder Bahnänderung nach 30 Grad Winddrehern gut getan oder schnelleres Reagieren der Organisatoren noch mehr Freude bereitet als die Störung mit schönem Wind durchzug, aber das alles weiß man nicht. Die Erkenntnis sagt: Hinterher ist man immer schlauer. Wer Regattasegler ist, nimmt die Bedingungen an und macht das Beste daraus und hat trotzdem Spaß daran. 

Wir wissen ja „bei der Bodenseewoche geht es nicht nur um Segeln“. Nach Unterbrechungen wurde sie übrigens 2009 zu ihrem 100 jährigen Jubiläum neu aufgelegt. Organisiert wird sie von vielen verschiedenen Vereinen. Und die Vereinigung spürt man. Es geht auch darum, dass die gesamte Seglerfamilie am See zusammenkommt, sich wieder trifft, es geht auch um Party, um Austausch, Beziehungspflege, Flammlachs und Riesenrad und noch viel mehr - eben nicht nur um Segeln. 

Text: Bernd Müller


Yacht Club Langenargen 2018 | Impressum | Datenschutzerklärung