< Franzi Fellmann auf der Weltmeisterschaft der 420er in Portugal
28.09.2019 17:06 Alter: 76 days
Kategorie: news_ycl

Heißer Herbst für die Melges 24 und internationale Erfolge für die YCL-Crews


 

International bestens besetzt sind die großen europäischen Regatten der Melges 24. Zur Preworlds waren schon einmal 24 Teams in Villasimius (an der Südostspitze Sardiniens nahe Cagliari). Drei Tage mit unterschiedlichsten Bedingungen forderten die Teams: Mal Wind bis 20 Knoten mit einer steilen Welle, mal leichter Wind mit langer Dünung. Nach acht Wettfahrten hatte das Team des Italieners Andrea Pozzi auf „Bombarda“ klar vor seinem Landsmann Marco Zammarchi gewonnen. Michael Tarabochia - Sohn Luis am Ruder, im Cockpit auch noch Marco Tarabochia, Sebastian Bühler und Marketa Audyova – kam mit der „White Room“ auf Rang elf. In der Corinthian-Wertung (Amateure) sprang die Crew aus dem Yacht Club Langenargen und dem Deutschen Touring Yacht Club Tutzing aufs Podium: Rang drei!

„Die 27-jährige Marketa beendete vor knapp drei Jahren ihre internationale Laser-Karriere und passt hervorragend zum Team. Sie hat Kenntnisse und Eigenschaften, die uns bis jetzt gefehlt haben“, so Eigner Michael Tarabochia. Am dritten Tag musste die Crew zu viert segeln, da Marco wegen akuter Seekrankheit bei über zwei Meter Welle ausgefallen war. „Bei auffrischendem Wind war es nicht möglich, zu viert den Speed der anderen Boote zu halten“, so Tarabochia weiter, „wir sind deshalb mit dem Ergebnis in diesem hochkarätigen Feld zufrieden“.

Für die Weltmeisterschaft in der zweiten Oktoberwoche in Villasimius sind 62 Mannschaften aus 15 Nationen gemeldet, darunter zehn aus Deutschland (wir werden berichten).

 

Ein für die Jahreszeit „heißes“ Wochenende erlebten auch die elf Mannschaften, die am gleichen September-Termin zur German Open der Melges 24 im Rahmen der Oktoberfestregatta zum Bayerischen Yacht-Club nach Starnberg gekommen waren. Sommerliche Temperaturen (also bestes „Wiesn-Wetter“), aber kaum Wind – und so konnten nur zwei Wettfahrten gesegelt werden. Auf Rang eins mit zwei zweiten Plätzen die „bloodhound“ von Jo Schwarz aus dem Yacht Club Langenargen mit einem Punkt Vorsprung vor der „Feel free“ von Benjamin Köhle. Noch einen Zähler mehr hatte Bernd Krüger (BYC) mit dem „BatBoat“ auf Rang drei.

 

 

 

 

 

Fotos:

Luis, Marco und Michael Tarabochia, Sebastian Bühler und Marketa Audyova erkämpften auf der „White Room“ GER 677 bei den Pre-Worlds der Melges 24 in Sardinien Rang drei bei den Amateuren.

 

Foto ©: IM24CA/Zerogradinord


Yacht Club Langenargen 2018 | Impressum | Datenschutzerklärung