News

< Traumwetter beim Pfingstsegelkurs des Yacht Club Langenargen
05.06.2018 00:29 Alter: 1 year
Kategorie: news_alle

29er – Sommerphase in Kiel


Kiel vom 19. bis 21. Mai 2018: 600 Seglerinnen und Segler in acht Bootsklassen versammelten sich in der Segelhauptstadt, um auf der „Young Europeans Sailing“ (YES) drei Tage zu regattieren. Theoretisch. Doch praktisch begann die Regatta erst so richtig am zweiten Tag, denn der Samstag brachte zu wenig Wind,  jedenfalls für Kieler Verhältnisse. Am Sonntag zog die Wettfahrtleitung dann fünf Rennen bei gutem Ostwind durch. Am Ende des Tages belegten mein Vorschoter Rickmer Lenk (WYC) und ich den neunten Platz mit einer Serie von (24)-13-6-10-9.

Ähnliche Bedingungen wie am Vortag herrschten auch bei den letzten Rennen am Montag. Die Punktunterschiede im vorderen Viertel waren gering und so war der Kampf um die Top-Ten Platzierungen spannend. Schlussendlich erreichten wir nach 15-3-13-13 den 11. Platz von 57 gestarteten Booten. Es gewann das dänische Team Frederik Fomsgaard und Mads Fuglbjerg, gefolgt von den besten Deutschen, unseren Teamkollegen Florian Steuerer und Moritz Fiebig vom Augsburger Segel-Club.

Der Zeitraum zwischen dem Eurocup an der Côte d‘Azur und der „YES“ war mit zwei kleineren Regatten und zwei intensiven Trainingslagern am Gardasee und in Kiel ausgefüllt. Besonders effektiv war das Kooperationstraining an der Ostsee. Der Süddeutsche 29er Kader segelte zusammen mit weiteren leistungsstarken Gruppen große Trainings-Regatten. Diese haben uns ein gutes Stück voran gebracht. Es war eine gute Möglichkeit, ohne Regattadruck unter realistischen Bedingungen an Start und Taktik zu arbeiten. In zwei weiteren Segelwochen im Anschluss an die „YES“ feilten wir noch einmal intensiv an Manövern, Speed und Starts.

Da Rickmer und ich leider nicht die „Kieler Woche“ mitsegeln können, kommen wir erst wieder Mitte Juli in die „Sailing City“, bevor es dann im August zur Europameisterschaft nach Helsinki geht.

 

Text: Christoph Winkelhausen

Foto: Ulrich Lenk


Yacht Club Langenargen 2018 | Impressum | Datenschutzerklärung